WordPress ist ein weltweit beliebtes Content Management System (CMS). Viele Unternehmen fragen sich, ob WordPress die richtige Basis für ihre Webseite ist.

In den meisten Fällen bejahen wir diese Frage mit stolzgeschwellter Brust. Erfahren Sie auf dieser Webseite mehr über das weltweit beliebteste CMS und wie es höchst versatil eingesetzt werden kann.

Bereit für WordPress-Adrenalin?

Die besten Komponenten. Handverlesen. Keine Kompromisse.

Komponenten eines KFZ, Autos, Karosserie Motor Reifen Interieur Sitze Pleuel Achse Kolben Auto in Einzelteile zerlegt
1

WordPress CORE

Der WordPress Kern entspricht dem Motor eines Fahrzeugs.

2

Webhosting

Webhosting bringt die Kraft des Systems auf die Straße. Wie es die Reifen beim Fahrzeug machen.

3

Themes

Themes bestimmen das Aussehen von WordPress. Das ist wie die Karosserie beim Auto.

4

Plugins

Plugins bieten viele Zusatz-Funktionalitäten. Das entspricht der Sonderausstattung und Extras bei einem Fahrzeug.

5

Komfort & Sicherheit

Zusätzliche Sicherheit bietet ein ausgetüfteltes Security-Konzept, welches Hacker dahin bringt, wo sie hin gehören: vor die Türe, ausgesperrt.

6

Wartung

Regelmäßige Updates gewährleisten einen sicheren Betrieb. Das ist zu verstehen wie der regelmäßige Service beim Auto.

»Viele treffen bereits die sehr gute Entscheidung,
Ihre Webseite auf Basis von WordPress aufzubauen.«

Hermann Scherer, einer der Top 10 Business Speaker in Deutschland.

 61,8 % aller CMS-Webseiten basieren auf WordPress.

Quelle: w3techs.com

 35,1 % aller Webseiten im Internet basieren auf WordPress.

Quelle: w3techs.com

Fast jeder hat schon von WordPress gehört, doch da draußen gibt es ein ganz gefährliches Halbwissen über das System und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn man muss schon deutlich in der Materie stecken und einiges an Erfahrung besitzen, um eine qualifizierte Aussage über ein CMS treffen zu können. Wir sind so frei, ein sehr greifbares Beispiel zu nutzen und WordPress mit einem Auto zu vergleichen. Im Bild oben können Sie an den Punkten weiterführende Informationen erhalten, die wir weiter unten näher beschreiben.

Was ist WordPress?

Grundsätzlich ist WordPress ein CMS, wie viele andere auch. Dabei seien hier nur exemplarisch Typo3, Drupal, Joomla! und Contao, um ein paar der „üblichen Verdächtigen“ zu nennen.
CMS bedeutet „Content Management System“ und soll heißen, dass man mit diesen technischen System Inhalte auf einer Webseite pflegen kann. Die Inhalte beginnen dabei bei dem reinen Text, also Überschriften, Fließtext und dergleichen und geht dann weiter über Bilder, Audio-Dateien, Videos und gerne auch PDF-Dokumente. All diese Dokumente und Inhalte stellen den gesamten Content einer Webseite.

Infobox: WordPress im Vergleich mit anderen CMS.

Wenn jetzt alle oben genannten Systeme fähig sind, die originäre Aufgabe eines CMS zu übernehmen, nämlich Inhalte einzustellen und sie variabel zu verändern, wo liegen dann die Unterschiede zwischen diesen Systemen?
Das ist eine Frage, der wir noch auf den Grund gehen werden.

Was muss ich zu WordPress wissen?

Für ein tiefes Systemverständnis sind einige Jahre der Erfahrung notwendig. Doch als Entscheider in einem Online-Projekt müssen Sie ja gar nicht die komplexen Tiefen der verschiedenen CMS kennen, sondern es ist wichtig, dass Sie soweit über die Systeme Bescheid wissen, dass Sie eine fundierte Entscheidung treffen können. Nämlich die Entscheidung: »Ist WordPress die richtige Arbeitsplattform für mein Online-Projekt?«

Als Grundlage für diese Entscheidungsfindung möchte ich ein paar Grundbegriffe zu WordPress erklären:

Tachometer zeigt hohe Geschwindigkeit

High Performance Webseiten mit WordPress durch perfekte Systemeinstellungen durch das NeoDesign Master System!

WordPress Core in Einzelteilen:

Für einen Überblick muss man eigentlich nur wissen, dass WordPress selbst das reine Core-System ist. Mit diesem Core-System kann man schon eine Webseite aufbauen. Der Kern bringt alles mit, was man dazu benötigt:

  • eine Administrationsoberfläche
  • eine Benutzerverwaltung
  • System zum Einfügen von Seiten
  • …und zum Verwalten des Menüs
  • eine Medienverwaltung (Mediathek)
  • sogar die Blogfunktion ist schon aktiv.

Der WordPress CORE ist vollkommen kostenlos. Sie benötigen einzig einen Platz im Web, ein so genanntes Webhosting, um mit dem System arbeiten zu können.

Top. WordPress Beratung, bitte!

Da das Kernsystem mit dem Standard Design von WordPress jedoch eher rudimentär aussieht, gibt es so genannte Themes, mit denen man das Aussehen der Webseite beeinflussen kann. Der Funktionsumfang des Core-Systems ist auf den Kern beschränkt und somit überschaubar. Viele nützliche Funktionen wie ein Kontaktformular, Mehrsprachigkeit oder eine Shop-Funktionalität sind durch Erweiterungen des Kern Systems (Plugins) zu realisieren.

Das sind schon die wichtigsten Begrifflichkeiten zu WordPress: Core-System, Themes und Plugins. Zu den Themen Webhosting und Sicherheit (Security) muss man sich ebenfalls Gedanken machen.

Details zu Hosting

Das Hosting kann mit den Reifen eines Autos verglichen werden. Beim Auto bilden die Reifen ein wichtiges Element der Kraftübertragung. Nur wenn die Reifen zum Fahrzeug passen, Profil, Reifendruck und Saisontyp stimmen, kann die Leistung aus dem Fahrzeug optimal auf die Straße übertragen werden. Beim Hosting gibt es enorm viele Komponenten, die man beachten kann. Dazu an anderer Stelle mehr. Wichtig zu wissen ist: das Hosting hat neben der Programmierung der Webseite, einen maßgeblichen Einfluss auf die Ladezeit der fertigen Webseite. Das Hosting sollte daher wohl überlegt ausgewählt werden. Manchmal kann sogar alleine schon durch einen Umzug des Hosting so eine drastische Verbesserung der Performance erreicht werden.

Tacho Beschleunigung Fahrzeug

Details zur Sicherheit

Da WordPress mit über 60 % der CMS-gestützten Webseiten das am meisten verbreitete CMS weltweit ist, so ist es nicht weiter verwunderlich, dass es auch gerne als Angriffsziel herhalten muss. Viele Systeme werden leider kaum gewartet. Wenn keine Wartung erfolgt, ist das wie mit einem Auto, das keinen TÜV bekommt und nicht in die Werkstatt zur regelmäßigen Service gefahren wird. Die Folgen sind: Mängel in der Sicherheit, offene Sicherheitslücken. Wir kümmern uns um regelmäßige Wartung, sodass die Sicherheit stets hoch gehalten wird. Für ständige Sicherheit!

 

Sicherheit im Auto, glückliche Familie unterwegs

Details zu Plugins

Plugins bringen Funktionen ins System. Der Funktionsumfang des WordPress Core-Systems ist auf die dafür notwendigen Funktionen beschränkt. Für alle darüber hinaus gehenden Funktionalitäten müssen daher Plugins installiert werden. Aussagen wie »aber ein Kontaktformular ist doch Standard!« und ähnliche Äußerungen hören wir in unseren Beratungsgesprächen natürlich häufig. Hier geben wir unseren Kunden auch recht, doch ist es wie mit der Sonderausstattung beim Auto: die neben dem Kernsystem eingesetzten Komponenten müssen alle miteinander funktionieren. Damit alles reibungslos läuft und zukunftsfähig ist, muss man die eingesetzten Komponenten genau kennen und aufeinander abstimmen. Mehr dazu unter: Standard oder Extra: Wer weiß das schon?

Details zu Themes

Themes bei WordPress sind vergleichbar mit der Karosserie, also dem äußeren Erscheinungsbild eines Fahrzeugs. Die Auswahl an Themes ist geradezu erschlagend. Zehntausende sind es sicherlich. Diese variieren von kostenfreien Versionen bis hin zu Premium Themes, die über einschlägige Plattformen wie ThemeForest oder TemplateMonster verkauft werden. Die richtige Auswahl zu treffen fällt bei dem riesigen Angebot ehrlich gesagt vielen unserer Kunden schwer. Wichtig bei der Theme-Auswahl ist, dass es mindestens die fünf Anforderungen für ein zukunftsorientiertes Theme erfüllt. Das Theme bildet die Grundlage für das Aussehen der Webseite; es kann natürlich modifiziert werden, doch muss einem bewusst sein, dass das gewählte Theme für die nächsten zwei oder drei Jahre (bis zum Relaunch) nicht mehr geändert wird und die Auswahl somit bedacht geschehen sollte.

WordPress hat Sie überzeugt? Prima! Dann nehmen Sie doch direkt Kontakt mit uns auf und wir finden in einem unverbindlichen Beratungsgespräch heraus, wie WordPress die Basis Ihres nächsten Online Projekts werden kann.

  • Beschreiben Sie uns bitte Ihr Anliegen kurz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Warum ist WordPress so beliebt?

abc…

Teaser Download // Newsletter Opt-In:
Wie finde ich heraus, ob WordPress richtig für mich ist?
(Check Liste einfügen, wie man das optimale CMS ermitteln kann.)

CTA:
Sie haben eine Idee und möchten wissen, ob diese auf WordPressbasis zu realisieren ist?
Nutzen Sie unser kostenfreies Erstgespräch zur Potenzial – Analyse für online Ideen.