Onlinemarketing

Texten nach alter oder neuer Rechtschreibung?

Das Suchvolumen hat einen maßgeblichen Einfluss auf die mögliche Besucherzahl. Wir zeigen anhand eines Beispiels, dass die „von der Zielgruppe bevorzugte Schreibweise“ die „nach Rechtschreibung korrekte Variante“ schlägt. Jedenfalls dann, wenn man möchte, dass der neue Text maßgeblich sichtbar ist in Suchmaschinen.

„Neu ist immer besser“? Zur neuen Rechtschreibung.

Nach der neuen Rechtschreibung gibt es dutzende Wörter, bei denen das vormals weit verbreitete „ph“ nun durch die Maßgabe ersetzt wurde, dies mit „f“ zu schreiben. Als Beispiele sein hier genannt: Delfin oder Fotograf, vormals geschrieben als: „Delphin“ bzw: „Photograph“.

 

Rechtschreibprogramme: Fluch oder Segen?

Rechtschreibprogramme würden letztere Schreibweise natürlich automatisch korrigieren (wollen). Doch ist das gut so? In einem aktuellen Kundenprojekt haben wir dies untersucht. Es zeigt sich, dass das Suchvolumen der beiden Begriffe massiv voneinander abweicht.

Was würden Sie schätzen, welche Schreibweise hat mehr Suchvolumen: die veraltete Schreibweise, oder die nach der neuen Rechtschreibung? Wir waren sehr überrascht. Tatsächlich ist es so, dass bei den (kurzen) Begriffen unseres Kunden anscheinend die veraltete Schreibweise noch extrem im Sprachgebrauch verankert ist. Denn das Suchvolumen kommt ja daher, dass viele Menschen diesen Suchbegriff in Google ein tippen. Also gibt es in der deduktiven Folge auch noch 10x mehr Menschen, die das Wort mit „ph“ schreiben und genau so in die Suchmaschine eingeben. Dies hängt selbstverständlich von der Zielgruppe, deren Alter und Sprachgebrauch ab.

Keyword-Analyse mit Berücksichtigung des Suchvolumens:

In unseren SEO Tools sehen wir dann das Suchvolumen aufscheinen. In einer Keyword-Analyse ermitteln wir, was die richtigen Suchworte für den neuen Content sind. Wählt man hier die richtigen Suchworte, wird der Text potentiell etwa zehn mal mehr Menschen in der Google Suche präsentiert werden. Und dieser Erfolg hängt tatsächlich davon ab, welche Suchworte in den Text eingearbeitet werden und welche nicht. Unsere Texte werden also jetzt – obwohl sie dann nicht der aktuellen Rechtschreibung entsprechen und formal eigentlich nicht korrekt sind – für unseren Kunden bei diesem Suchbegriff nach der alten Rechtschreibung getextet, denn der gleiche Text wird nur aufgrund des kleinen Unterschied zwischen „ph“ oder „f“ etwa zehn mal erfolgreicher sein.

Wenn auch Sie Fragen zu Suchvolumen oder der Keyword-Recherche haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.