Die ganze Welt befindet sich wegen des Coronavirus im Ausnahmezustand. So auch Deutschland. Große und kleine Unternehmen müssen für die nächsten Wochen schließen. Da stellt sich für viele die Frage: Lohnt es sich überhaupt noch Onlinemarketing während der Corona-Krise zu betreiben? Die Antwortet lautet: Ja! Denn jede Krise ist auch eine Chance. Damit sich Ihre wirtschaftlichen Verluste auch in Zukunft im Rahmen halten, sollten Sie jetzt aktiv werden. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps, die Sie sofort umsetzen können.

Zielgruppe justieren – oder erstmal herausfinden

Falls es Unklarheiten in Bezug auf Ihre Zielgruppe gibt, sollten Sie sich jetzt die Zeit nehmen, Klarheit in diese wirklich entscheidende Größe Ihres Onlinemarketings zu bekommen. Überlegen Sie wer Ihre Zielgruppe ist und ob Sie diese auch wirklich kennen. Modelle, wie das Sinus-Milieu, können bei der Bestimmung des Kundenkreises helfen. Aber auch einfache Hilfsmittel, wie etwa das Entwerfen eines Steckbriefes für einen typischen Vertreter Ihrer Zielgruppe (Persona), können für Klarheit sorgen. Je besser Sie Ihre Zielgruppe kennen, desto leichter fallen Ihnen diese Aufgaben. Und liegt genau hier das Problem, dann heißt es ran ans Telefon. Der menschliche Austausch gilt schließlich nicht umsonst als ein wichtiges Instrument im Kennlern-Prozess. Rufen Sie Ihre Bestandskunden an, unterhalten Sie sich mit diesen und stellen Sie sowohl private als auch berufliche Fragen. Versuchen Sie, Ihren Kunden mit seinen Bedürfnissen zu begreifen. Das lehrt Sie nicht nur wie Ihre Kunden ticken, sondern auch, worauf es bei Ihnen als Verkäufer oder Anbieter ankommt. Diese Erkenntnisse können erheblich zum Umsatz der Firma beitragen.

online-marketing-bestimmung-der-zielgruppe

Zeit für Inhalte – beschreiben Sie Ihre Leistungen und Vorteile

Im Onlinemarketing gilt es insbesondere jetzt, so viel wie möglich Inhalte (Content) zu produzieren. Nutzen Sie die Zeit, die Sie gerade zur Verfügung haben. Schreiben Sie Blogbeiträge oder erstellen Sie neue Unterseiten. Vor allem aber: Überarbeiten und fokussieren Sie alte Texte auf Ihrer Webseite. Je mehr Sie produzieren, desto mehr Material haben Sie als „Futter“ auch für Ihre Social-Media-Kanäle. Überhaupt ist dies die Gelegenheit, die Social-Media-Kanäle auf Vordermann zu bringen. Egal ob Facebook, Instagram oder LinkedIn. Ein aktuelles Profilbild, das neue Logo und vielleicht die eine oder andere Basisinformation sind bestimmt einzubinden. Da sind auch ein paar Posts schnell bewerkstelligt. Außerdem: Es stehen einige neue Funktionen bei Facebook & Co. für Sie bereit! Arbeiten Sie sich ein und versuchen Sie in Erfahrung zu bringen, über welchen Kanal Sie am besten mit Ihren Kunden kommunizieren können.

neodesign-online-marketing-content-is-king

Kleiner Tipp: Beim Posten von Videos in Social Media sollte aufgrund der hohen Nutzung auf mobilen Geräten darauf geachtet werden, dass diese quadratisch sind.

Auch bezahlte Werbung muss gepflegt werden!

Für alle, die mit dem Gedanken spielen, Ihre Google Ads abzuschalten – bitte kein Aktionismus, auch wenn der gewünschte Traffic aufgrund des Coronavirus ausbleibt. Momentan stehen bei den Menschen verständlicherweise die eigenen Bedürfnisse an erster Stelle. Deshalb spielt die Werbung bei der Suchintention derzeit eher eine nebensächliche Rolle. Nichtsdestotrotz sollten Sie Ihre Kampagnen mit den Mindestbeträgen weiterlaufen lassen, um zu verhindern, dass Sie aus dem Index rutschen und nicht mehr denselben Umsatz wie vorher generieren.

„In der Krise ist nach der Krise“ – Onlinemarketing jetzt für mehr Umsatz später

Die Mühe, die Sie momentan in Ihr Onlinemarketing stecken, wird sich nach Corona auszahlen. Denn sobald sich der sogenannte „Normalzustand“ einpendelt, geht es im Geschäftsleben wieder weiter. Dann beginnen – Dank Ihrer Vorarbeit – die Blogbeiträge, Aktionen, Posts und Videos zu ranken. Die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens steigt. Das wiederum lockt neue Besucher, die zu Neukunden werden. Und wer weiß, vielleicht läuft es bei Ihnen nach der Krise besser als vorher und Sie vermehren Ihren Umsatz deutlich.

online-marketing-nach-krise-zum-erfolg

Wenn Sie Hilfe bei Ihrem Onlinemarketing benötigen oder Ihnen einfach die richtige Strategie für Ihre Zielgruppe fehlt, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir sind weiterhin für Sie erreichbar und helfen Ihnen einen klaren Kurs in stürmischen Zeiten zu behalten.

    Ja, ich habe die Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.