WordPress srcset ab WP 4.4

Veröffentlicht am 3 Mai 2016 um 20:46

WordPress kann ab Version 4.4 die srcset – Attribute für generierte Bilder ausspielen. Wie dies technisch genau geht, verlinken wir am Ende des Beitrags.

Analoge Kamera

Was bedeutet das srcset Update?

Wichtig ist mir jedoch, den Sinn dahinter zu erklären. Das bereits viel zitierte Attribut srcset in Bildern ermöglicht es, dass verschiedene Qualitätsstufen eines Bildes innerhalb des gleichen Bild-Rahmens eingelesen werden. Das hat den riesigen Vorteil, dass die Technik hier eine kleine Abkürzung nehmen kann.

 

Was bedeutet das srcset Thema für Webseitenbetreiber?

Bislang musste man zunächst das Anzeigegerät von Auflösung und Pixeldichte her erkennen, um dann aus dem Repertoire an vorhandenen eigens dafür angelegten Bildformaten (für jedes einzelne Bild) das Passende zu laden.

früher Vorteil:

  • es wird das passende Bild geladen

früher Nachteil:

  • extrem aufwendige Bildbearbeitung im Vorfeld
  • notwendige technische Aufbereitung für Laien nicht machbar
  • Verbindungsgeschwindigkeit des Nutzers ist nicht valide messbar

Nachdem insbesondere die aufwendige Bildbearbeitung nicht Jedermanns Sache ist, haben wir häufig beobachtet, dass die Betreiber der Webseite die Bilder selbst nicht mehr so angepasst aufgespielt haben. Damit wurde dieser wichtige Schritt vernachlässigt und die möglichen positiven Effekte sind kaum in Kraft getreten. Das ist natürlich schade, denn wenn eine so komplexe Technik schon eingearbeitet wird, sollte sie auch verwendet werden, damit „die PS auf die Straße kommen“.

 

Ist das Update für mich sinnvoll?

Durch die systemseitige Integration der Technik ergeben sich viele Erleichterungen für den Betreiber einer WordPress Webseite. Die Bilder werden automatisch vorbereitet und können innerhalb des Designs ausgelesen und direkt angesprochen werden. Das führt zu einer automatischen Ladezeit-Verbesserung, nur wenn man dieses WordPress Update mitmacht und führt zu folgenden Optimierungen:

jetzt Vorteil:

  • Die Technik ist weit weniger komplex
  • Das passende Bild wird systemseitig bereitgestellt und muss nur angesprochen werden
  • automatische Ladezeit-Verbesserung nur durch das Update

jetzt Nachteil:

  • die Verbindungsgeschwindigkeit kann nach wie vor nicht valide gemessen werden

 

srcset Thema zusammengefasst:

Je nach dem verfügbaren Bildschirm wird also die Bild-Qualität, die zum Gerät passt, eingelesen. Das geschieht über das w-Attribut. Wir empfehlen daher ausdrücklich, dieses Update „mitzunehmen“ und die Vorteile zu genießen.

 

Wie diese Technik dann im Quelltext genau angesteuert wird, kann hier tiefer nachgelesen  werden: https://iamsteve.me/blog/entry/using-srcset-with-the-post-thumbnail-in-wordpress

 

Stichwörter: , , , ,