Webdesign für Shops

Webdesign für moderne Webseiten:

Das Webdesign stellt einen elementaren Bestandteil der Webseite dar. Eine Webseite besteht aus mehreren Einzelteilen:

  • dem Webdesign, also dem Erscheinungsbild der Webseite
  • dem technischen Unterbau, also der Webprogrammierung
  • den Inhalten, welche diese Webseite einzigartig machen

Modernes Webdesign berücksichtigt moderne Technologien:

Die Entwicklung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass moderne Web-Standards und die Weiterentwicklung der Web-Technologien einen Mehrwert für den Besucher darstellen können. Moderne Webseiten berücksichtigen beim Webdesign beispielsweise das sog. „Responsive Webdesign“, also reagierendes Webdesign. Das Responsive Webdesign erkennt, von welchem Anzeigegerät die Webseite betrachtet wird (also: PC, Tablet oder Smartphone) und liefert die entsprechend passende Version der Webseite aus. Im besten Fall ist ein reagierendes Webdesign so ausgelegt, dass es sogar erkennt, ob das Gerät im Hochformat oder im Querformat gehalten wird. Da im Jahr 2013 die Zahl der verkauften Tablets die Zahl der verkauften PCs überstiegen hat, ist somit endgültig belegt, dass dies nicht nur ein Trend, sondern ein tatsächlicher wirtschaftlicher Fakt ist. Jede moderne Webseite sollte daher mit der Technik Responsive Webdesign ausgestattet sein.

Webdesign aufgrund der Grid Technologie:

Webdesign soll nach wie vor das Ziel verfolgen, dem Nutzer die bestmögliche Darstellung der Inhalte zu ermöglichen. Dieses Ziel kann durch die sog. Grid Technologie verfolgt werden. Durch das Grid wird ein einheitliches Raster eingehalten. Das Raster ist darauf ausgelegt, sowohl auf einem großen Bildschirm als auch auf einem kleinen Smartphone zu funktionieren. Die dahinterliegende Technik wiederum erkennt das Gerät und liefert die richtige Variante an das darstellende Endgerät aus. Webdesign auf der Grid Technologie liefert also einen elementaren Bestandteil für ein Responsive Webdesign.