Konzeption für E-Commerce / Shops

Welche Faktoren müssen bei einem Online Shop beachtet werden?

Zunächst ist die Branche, das angebotene Produkt Portfolio und ganz besonders die Zielgruppe zu ermitteln. Je nach Vertical ergeben sich unterschiedliche Strategien, den Online-Shop am Markt zu platzieren und in der Zielgruppe zu bewerben. Wie bereits im Bereich E-Commerce allgemein aufgelistet, sind die Shop Plattform, die Produkte, das Design, die Usability des Online Shops, die Gewohnheiten der Zielgruppe, die angebotenen Zahlarten sowie die Versandoptionen einzeln zu beleuchten. Jeder Posten hat Einfluss auf die Umsetzung. Weitere Faktoren sind auch die Art der Darstellung der Produkte, die Menge der Informationen zum Produkt und möglicherweise multimediale Inhalte wie Produktvideos, um für den Besucher des Shops einen Mehrwert zu schaffen.

Wie konzipiert NeoDesign E-Commerce Lösungen?

NeoDesign hört zu Beginn viel zu. Wir möchten aufgrund des Briefings des Interessenten gut und umfassend beraten, damit eine Lösung entsteht, welche die Erwartungen mindestens erfüllt und bestenfalls übertrifft. Je nach Menge und Art der Produkte sowie der geplanten Zahlarten geben wir eine Empfehlung ab, welches Shopsystem verwendet werden soll. Dabei greifen wir insbesondere auf Shop Systeme zurück, welche wir nach unseren intensiven internen Tests für tauglich erachten. Faktoren können dabei das Lizenzmodell des Shop Systems, die Qualität des Quelltexts, die Integration von Drittanbieter-Diensten und natürlich die Wünsche oder das ggfs. bereits bestehende Shop System des Kunden sein. Wenn die Entscheidung bzgl. der Shop Plattform getroffen ist, geht es an die graphische Oberfläche. Im Bereich der Grafik arbeiten wir mit Werbeagenturen zusammen, welche das Webdesign anliefern. Neben der Art der Darstellung der Produkte sind im Webdesign Faktoren wie die Usability und die Bedienung auf z.B. mobilen Endgeräten zu berücksichtigen, damit der potentielle Endkunde es besonders einfach hat, die Produkte zu erwerben und die Webseite zu nutzen. Anschließend ist der gewünschte Funktionsumfang zu planen. Funktionen, welche über die Standardfunktionen des Shop Systems hinausgehen können beispielsweise Integrationen von externen Anbietern, spezielle Such- und Filter-Lösungen oder Besonderheiten wie beispielsweise ein intelligenter Produkt-Berater oder eine 3D Ansicht sein. Nachdem diese Funktionen klar umrissen sind, müssen natürlich noch die Versandländer sowie die für den Versand in diese Länder anfallenden Kosten ermittelt werden. Ebenso ist zu prüfen, welche Zahlmethoden in welchem Land zur Verfügung stehen (z.B. bietet DHL keine Nachnahme im Ausland an), wie das Forderungsmanagement betrieben werden soll (Payment Service Provider können dies auf Wunsch mit übernehmen) und wie die Anbindung an Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung umzusetzen ist. Anschließend gibt es eine umfangreiche Planung zur Vermarktung des Online Shops, welche den gewünschten Erfolg erzielen soll. Durch eine so umfassende Konzeption kann eine E-Commerce Lösung zu einem erfolgreichen und umsatzstarken Shop werden.