Online Marketing 2015: Die größten Shops

Veröffentlicht am 21 September 2015 um 11:16

Suchmaschinen wie Google helfen täglich Millionen von Nutzern Informationen zu finden und Kaufentscheidungen zu fällen. Folglich ist Suchmaschinenmarketing (SEM) in Form von Suchmaschinenwerbung (SEA) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) aus dem Marketing-Mix nicht mehr wegzudenken.

Aus diesem Grund gehen wir auf die E-Commerce-Studie 2015 von Aufgesang, einer Spezialagentur für digitales Marketing, ein. Und damit Ihr nicht so viel Arbeit habt, fassen wir für Euch das Wichtigste zusammen.

In der Studie wurden die größten und umsatzstärksten deutschen Online-Shops wie, amazon.de, ikea.com, hornbach.de, toysrus.de, douglas.de, store.apple.com analysiert. Insgesamt wurden 199 Online-Shops untersucht.

In unserem heutigen Blogbeitrag zeigen wir Euch die Verteilung der verschiedenen Kanäle. In den nächsten Beiträgen gehen wir dann genauer auf die verschiedenen Branchen ein.

SEM-Traffic-Verteilung:

Der Organic-Traffic-Anteil bleibt der mit Abstand wichtigste Kanal für Besucher von Google, er steigt von 81,66 auf 82,45%. Der Adwords-Anteil sinkt weiterhin von 9,3 auf 7,47% und wird von den Universal-Search-Ergebnissen überholt. Sie steigen von 9,03 auf 10,08%.

Online-Marketing-Gesamt

Social-Media-Verteilung:

Facebook bleibt mit großem Abstand die Nummer eins um Kunden zu generieren.

Social-Media-Verteilung

Traffic-Kanäle-Verteilung:

Der wichtigste Kanal um Kunden zu generieren ist der Suchmaschinen-Traffic. Er liegt leicht über dem Direct Traffic, gefolgt vom Traffic Referral. Somit ist zu sagen, dass die größten deutschen Online-Shops den Großteil ihrer Besucher über Suchmaschinen, Direktzugriffe und Verweise generieren.

Gesamter Traffic

In unserem nächsten Beitrag werden wir auf die Branchen genauer eingehen, um zu sehen, für welche Branche was am wichtigsten ist.

Begriffsklärung:

Organic-Traffic-Anteil = Suchergebnisse einer Suchmaschine, die nicht durch finanzielle Mittel beeinflusst werden können.

Universal-Search-Traffic = Erweiterung einer Suche wie Bilder und Shopping-Ergebnisse die vor den organischen Suchtreffern angezeigt werden.

Traffic Direct = Das Eintippen der URL im Browser ohne eine Suche, Aufruf über einen Bookmark, Links aus Emails/Dokumenten oder Zugriffe aus mobilen Apps.

Traffic Referral = Ein Verweis von einer Seite auf eine andere. Woher kommen Besucher auf die eigene Seite.

Quellen:

Aufgesang Online-Marketing-Studie 2015