Facebooks Krisen-Funktion verselbständigt

Veröffentlicht am 27 März 2016 um 17:15

Kurioses zu Ostern:

Waren Sie bei der Explosion in Lahore, Pakistan, dabei?

Um es kurz zu machen: Nö, war ich nicht.

Facebook hat ja seit kürzerer Vergangenheit die Option drin, dass man seinen Freunden bei „Krisen“ mitteilen kann, dass alles in Ordnung ist. So ist dies bereits zum Beispiel bei den Anschlägen in Paris erfolgt. Facebook erkennt anhand des Geo-Standorts des verwendeten Gerätes, ob man sich in der Nähe der Krisenregion befindet und ermutigt den Nutzer dann dazu, seinen Freunden ein positives Lebenszeichen zu senden.

So eine Aufforderung wurde gerade für mich ausgelöst. In den Benachrichtigungen kam die Meldung, dass ich mich wohl in der Nähe von Lahore, Pakistan befände. Dort gab es anscheinend eine Explosion:

Explosion in Lahore, Pakistan

Spannend ist, wie schnell sich diese Meldung anscheinend verbreiten kann.

Update: Jetzt, vier Minuten später ist die Meldung weg. Hat jemand von Euch das auch gemeldet bekommen? Das hier war der Link: https://www.facebook.com/safetycheck/?crisis_id=1715527832056867 . Die Krise ist jedoch nicht mehr zu sehen. Facebook zeigt nun eine Fehlermeldung, wenn man den Link aufruft:

Crisis ID nicht mehr verfügbar

 

Ich denke mal, das kann man nun als „technischen Irrläufer“ abhaken. Ich befinde mich jedenfalls in Deutschland.

Stichwörter: , , ,
Kategorisiert in: