Die Welt braucht ein besseres Web!

Veröffentlicht am 11 April 2014 um 18:49

Es ist kein Geheimnis: Die Welt hat ein besseres Web verdient.

Ein Fallbeispiel vom dunklen Teil des Internets, alias: Die arme Shop Besitzerin!

Gerade war ein befreundeter Web-Entwickler hier und hat mir ein Projekt vorgestellt, von dem er gerade aus dem Kundentermin kam. Die Kundin hat einen „neuen“ Online-Shop erhalten. Warum ich das „neu“ in Anführungszeichen setze? Nunja, das hat mehrere Gründe, doch dazu später.

Was war bei dem Shop los?

Obwohl der Shop nicht günstig (Wortlaut: „schon teuer“) war, ist es beinahe unmöglich, sich in der Navigation zurechtzufinden. Hier wurde Image-Webseite und Online-Shop gemischt, es ist nicht Fleisch nicht Fisch. Wir haben es nun gemeinsam versucht und auch geschafft, Produkte in den Warenkorb zu legen und „zur Kasse“ zu gehen.

Hurra, bei einem entsprechend hohen Einkaufswert können wir sogar Geschenke auswählen, die genau 10 % des Einkaufswertes entsprechen. Das haben wir natürlich gleich ausprobiert – und waren schon wieder weg von der Kasse. Dann habe ich mein Geschenk ausgesucht und war leider über dem Wert, den das Geschenk haben darf. Also ist es mir wieder aus dem Warenkorb (den ich erst wieder finden musste) herausgepurzelt. Es war unglaublich. Es gab noch zwei weitere Redirects in den Warenkorb, bevor wir den Kauf ansehen konnten. Zum einen, da der Datenschutzhaken auch noch angeklickt werden muss, der sich in Form eines Select-Feldes versteckt. Zum anderen, da das Passwort in zweifacher Form eingegeben werden muss, selbst wenn ich gar kein Konto haben möchte. Die Passwort-Felder waren leer, doch es kam die Meldung „Die Passwörter stimmen nicht überein“. Also ist auch noch die Validierungsprüfung falsch, da diese auch prüft, wenn gar kein Passwort eingegeben ist.  Das Beste ist die Warnung zu Beginn, dass dem SSL Zertifikat nicht vertraut wird. Ein Horror und eine Conversion-Bremse – nein: vier Conversion-Bremsen zugleich.

Warum der Shop als „neu“ zu bezeichnen ist:

Die Gründe, warum der Online-Shop als „neu“ in Anführungszeichen zu bewerten ist:

  • Er basiert nicht auf HTML5.
  • Es werden keine Speaking URLs genutzt, alles wird über eine store.php?id=… zusammengebaut.
  • Der Shop ist nicht responsiv gestaltet.
  • Die Ladezeit ist so enorm miserabel, dass wir im Durchschnitt bei mehreren Tests 12,4 Sekunden auf die Auslieferung der Webseite warten mussten.
  • Die Zahlarten die integriert sind, sind mehr als fragwürdig. Ich würde meine Kreditkartennummer nirgends eintragen, wo nicht klar ist, an wen das Geld gesendet wird, welcher Betrag auf meiner Kreditkarte belastet wird oder über welchen Dienst die Kreditkarten-Abrechnung am Ende geschieht.
  • Es gibt noch mehr, über das ich hier schweigen möchte.

So viel zu dem gerade erlebten.

Das Traurige:

Das Traurige ist: Wir haben echt Mühe gehabt, in dem Shop einzukaufen. Falls hier überhaupt jemals Verkäufe passieren, wäre ich sehr überrascht. Es ist außerdem traurig, dass die Inhaberin des Shops so schlecht beraten wurde. Nachdem der Shop offensichtlich per Hand programmiert wurde und diverse Zusatz-Features aufweist, die von der Idee her echt cool sind, kann ich mir vorstellen, wie viel die Kundin für dieses Meisterwerk von Dreck von Online-Shop bezahlen musste.

Natürlich war sie irritiert, als mein befreundeter Web-Entwickler vorschlug, den Shop komplett neu aufzusetzen, da der aktuelle Shop unmöglich zu Verkäufen führen kann. Das bejahte die Kundin auch mit „es könne schon mehr kommen…“ . Sie möchte daher nun SEO buchen, um mehr Leute in den Shop zu bringen. Wir können hier alle nur den Kopf schütteln, denn für einen Shop, der so abschreckt, SEO zu betreiben ist strategisch nicht das richtige Ziel. Und es wäre auch kein Dienst am Kunden, hierfür SEO zu betreiben. SEO ist kein Allheilmittel, wenn die Webseite ohne Konzept und ohne Hand und Fuß da steht.

Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung.

Quintessenz:

Die Quintessenz ist recht einfach:

Die Welt braucht ein besseres Web!

Dafür stehe ich.

Wenn jemand ähnlich schlecht beraten wurde, stehen wir gerne beratend zur Hilfe.

Stichwörter: , ,
Kategorisiert in: , , ,