Der ganz normale Wahnsinn.

Experiment

 

 

Ich starte heute ein Experiment.

Meine Woche ist durch die Tätigkeit als selbständiger Webentwickler mit einem dreiköpfigen Team natürlich alles andere als regelmäßig oder geregelt.

Um die Effektivität zu steigern, habe ich mir ein paar Gedanken gemacht. Das Ergebnis ist ein fester Wochenplan, der über das Jahr allgemein gültig ist. Sicher wird es den ein oder anderen Tag geben, an dem es einfach nicht nach Plan einzuhalten ist – aber die Einteilung der Woche in vordefinierte Blöcke soll dazu führen, dass die Prozesse optimiert werden. Klar: Wenn mal eben ein Schreiben von der KFZ-Versicherung kommt, dass sie eine gültige Fahrerlaubnis brauchen (…hallo? ich bin dort seit 8 Jahren..auf einmal interessiert sie mein Führerschein? Clever, Jungs!), dann wird das halt “mal eben” gemacht. Und der ToDo-Punkt, der aus dem Telefonat entstand, kann auch dazwischengeschoben werden. Und dann ist hier das Angebot, welches zu 70% fertiggestellt ist… huiui und schon ist es 23:00 Uhr und DAS ist wahnsinnig ineffizient und zeitraubend.

Daher: Termine bei mir persönlich gibt es in Zukunft Donnerstags zwischen 09.00-12.00 sowie Freitags zwischen 08.00-11.00. Andere Termine sind selbstverständlich möglich, ich werde dann meine kompetenten Mitarbeiter zur Verfügung stellen.

Lassen wir uns überraschen, ich werde hier Folgeposts erstellen, wie es dann in der Realität aussieht.


3 Responses to Der ganz normale Wahnsinn.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>